Erneuter Wechsel an der Spitze des Arbeitsministeriums

15.12.2007

Der Arbeitsminister Vassilis Maginas mußte nach einer Serie von Enthüllungen über seine private Vermögensverwaltung zurücktreten. Dies wird als Rückschlag für die Reformbemühungen im Bereich der Sozialversicherung, inbes. bei den Renten, angesehen. Ministerpräsident K. Karamanlis hat damit innerhalb von nur acht Monaten zum zweiten Mal den Leiter des zuständigen Arbeitsministeriums austauschen müssen.

Erst im April 2007 war der Amtsvorgänger Savvas Tsitouridis über den Skandal bei den Einlagen von vier Pensionskassen gestolpert. Als Nachfolgerin Maginas΄ wurde nun kurz vor Weihnachten 2007 Fr. Fani Pali-Petralia zur neuen Leiterin des Arbeitsministeriums ernannt. Sie äußerte sich in ihrer ersten Stellungnahme als Ministerin vorsichtig dahingehend, daß das Reformvorhaben „sensibel und mit Verantwortungsgefühl“ fortgeführt werde, um eine „größtmögliche Zustimmung“ zu erhalten.

Unter der Rubrik "Aktuelles" möchten wir Sie auf aktuelle Ereignisse mit Bezug zu Griechenland informieren. Neben diesen allgemeinen Notizen gibt es Informationen für den juristisch interessierten Besucher unter "Neu Eingestellt -Jura" im linken Menü der Homepage www.ra-rath.com. Beide Rubriken werden gelegentlich aktualisiert -- schauen Sie also gerne öfters einmal bei "Aktuelles" und "Neu Eingestellt -Jura" herein!
Beitrag erstellt 86

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben