Verkehrstote in Europa

Im Jahr 2014 sind in Europa 25.700 Menschen bei Verkehrsunfällen gestorben – damit liegt die Zahl der Verkehrstoten -nach Angaben der EU-Kommission vom Frühjahr 2015-  europaweit auf dem niedrigsten Stand seit Einführung dieser  EU- Statistik i.J. 2001. roadsafety 2014-total fatalDie Unfallquote nach Mitgliedstaaten ist dabei höchst unterschiedlich.   Griechenland ist mit 72 Verkehrstoten pro einer Million Einwohner deutlich unsicherer als der EU-Durchschnitt mit 50,5 Toten; während Deutschland wie in den Vorjahren wieder sicherer als der Durchschnitt ist (42 Tote, allerdings bei einem Anstieg von 1% zum Vorjahr).
Zum Vergleich: 2003 lag der EU-Durchschnitt noch bei 107 Toten pro einer Million Einwohner, in Deutschland 85 und in Griechenland 193 Tote. Von diesem hohen Niveau ausgehend war über die Jahre ein starker Rückgang zu verzeichnen, der sich insbesondere in Griechenland sehr positiv auswirkte, wie die statistischen Zahlen für den Vergleich der Jahre 2010 und 2014 verdeutlichen:roadsafety 2000 to 2014Die traditionell sichersten Länder sind statistisch gesehen  Schweden und Großbritannien (i.J. 2014 hatten beide 29 Tote) und die wenigsten Tote hatte Malta zu beklagen (26 Opfer pro einer Million Einwohner).

Ein genauerer Blick macht weitere Unterschiede deutlich: in Griechenland ist der Anteil der getöteten Radfahrer mit 2 % am niedrigsten von allen Ländern der EU (Durchschnitt EU: 8%), roadsafety 2014-cyclistswährend der Anteil in Deutschland bei 11 % und in den Niederlanden sogar bei 24% liegt. Hier zeigt sich deutlich das unterschiedliche Aufkommen an Radfahrern: diese sind in Griechenland (noch) sehr selten auf den Straßen zu sehen.

Andererseits ist der Anteil der Motorrad- / Mopedfahrer am Straßenverkehr in Griechenland sehr roadsafety 2014-motocycleshoch und leider auch ihr Anteil an den gesamten Verkehrstoten in GR mit 29% (EU-Duchschnitt: 15% und in D: 17%).

 
Mit jeweils 17% gleichauf liegen D und GR dagegen nach den EU-Angaben
beim Anteil, den Fußgänger im Verhältnis zur Gesamtzahl der Verkehrstoten ausmachen (und damit beide deutlich unter dem EU-Duchschnitt von 22%).

Comments are closed.